Audits für sichere Lebensmittel

Foto: Coloures-Pic / adobestock.com 2020

Audits für sichere Lebensmittel

06.01.2021 | Kristina Bomm

Lebensmittelskandale und andere Krisen sind mit wirtschaftlichen Schäden und Vertrauensverlusten gegenüber Unternehmen sowie Behörden verbunden. Die Suche nach „Verantwortlichen“ und gegebenenfalls Personalveränderungen sind üblich. Inzwischen zielt die Krisennachbereitung und -prävention aber auch zunehmend auf die Frage von etwaigen Verbesserungsmöglichkeiten in den betriebsinternen und behördlichen Überwachungssystemen ab. Audits sind grundsätzlich ein effektives Instrument, um Systeme neben der Einhaltung von Vorgaben auch auf Verbesserungspotenziale abzuprüfen. Die Verifizierung der „Wirksamkeit“ ist ein Schlagwort. Unternehmen können dabei auch Aspekte der Qualität und wirtschaftlichen Effizienz berücksichtigen. Im Rahmen der EU-Initiative Better Training for Safer Food werden Audits sowohl behördenintern als auch als amtliche Kontrolle nachhaltig vermittelt.
Lesen Sie hier mehr …


Inhalt aktuelle Ausgabe | recht |