Lange bekannt – aber neu gedacht

Foto: kamonrat / stock.adobe.com 2022

Lange bekannt – aber neu gedacht

22.07.2022 | ahawighorst

In der nassen Kaffeeaufbereitung wird Fermentation als ein gezielter Schritt eingesetzt. Doch nicht nur in den Wassertanks, sondern auch unabhängig davon laufen nach dem Pflücken der Kaffeekirsche zahlreiche spontane und unkontrollierte Fermentationsprozesse im Kaffee ab. Fermentation – ob beabsichtigt oder unbeabsichtigt herbeigeführt – ist immer Teil der Kaffeeaufbereitung. „Manch einer wirbt mit speziellem sogenannten anaerobic fermented coffee, was für einige Kunden nach einem ganz besonderen, neumodischen Kaffee klingt. Hauptsache, der Name des Produktes und die Aufbereitungsart hören sich möglichst fancy und verrückt an. Dabei gibt es Kaffee ohne Fermentation gar nicht“, betont Experte Dr. Steffen Schwarz vom Forschungs- und Schulungszentrum Coffee Consulate. Lesen Sie hier mehr …


aroma | facebook | Inhalt aktuelle Ausgabe |

Kommentare:

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden. Seien Sie die/der Erste!