Schluss mit Frust

Foto: Bäckerei F. X. Neumeier 2020

Schluss mit Frust

14.12.2020 | Christin Krämer

2020 ist nicht nur wirtschaftlich eine Katastrophe. Eins ist klar: Corona sorgt für ganz schön viel Frust. Die Brüder Jakob und Xaver Neumeier nahmen die momentane Situation zum Anlass, in ihrer Backstube kreativ zu werden. Sie erschufen den Frustfinger, einen Krapfen in Form eines Mittelfingers, gefüllt mit Aprikosenmarmelade. Seit Anfang November führt ihn die Bäckerei F. X. Neumeier aus Bayerisch Gmain an der Grenze zu Österreich nun im Sortiment und ist seitdem in aller Munde. „Solange der Lockdown in Deutschland anhält, werden wir den Frustfinger weiter anbieten“, so Konditormeister Jakob Neumeier. Nicht nur in den sozialen Medien ging der essbare Stinkefinger viral, auch viele Zeitungen berichteten über die Protestaktion.
Lesen Sie hier mehr …


Back Journal | Inhalt aktuelle Ausgabe |