Was lange währt …

Foto: BJ / Stefan Schütter

Was lange währt …

14.04.2021 | Christin Krämer

Passend zum Slogan „The Art of Bakery“ sind die Teiglinge der Bäckerei Zöllner aus Kirkel ausnahmslos über mindestens 24 Stunden langzeitgeführt. Die Hefezugabe ist dabei immer möglichst gering. Sie beträgt je nach Wetterlage und Temperatur maximal 0,5 Prozent bezogen auf die Mehlmenge. Die fertigen Teige erhalten zuerst 30 bis 90 Minuten Ballengare. Und im Anschluss Reifezeiten von 24 bis 72 Stunden in der Kälte. Durch den Austausch ihrer Kälteanlage konnte die Bäckerei die Gebäckqualität verbessern.
Lesen Sie hier mehr …


Back Journal | Inhalt aktuelle Ausgabe |

Liebe Leserin, lieber Leser,

schön, dass Sie hier sind. Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zum Inhalt des Artikels. Auf unseren Seiten moderieren wir die Diskussionen.

Aus rechtlichen Gründen speichern wir Ihren angegebenen Namen, Ihre angegebene E-Mailadresse und Ihre IP-Adresse. Nähere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bei Fragen, Anmerkungen und Kritik erreichen Sie unser Team unter redaktion@baeckerwelt.de.

Ihr Bäckerwelt Moderations-Team


Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und erscheinen daher zeitverzögert. Ein Recht auf Veröffentlichung gibt es nicht. Die Redaktion behält sich sinnwahrende Kürzungen vor.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare:

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden. Seien Sie die/der Erste!