Newsletter 9/2020

Newsletter 9/2020

04.03.2020 | Jessica Bücker

<div class=”newsletter”

Newsletter 9/2020

Liebe Leserinnen, Liebe Leser,

der Bäckerwelt-Newsletter ist ein kostenloser Service für Mitglieder der Vereinigung der Backbranche (VDB) und Abonnenten der INGER Verlagsgesellschaft. Wenn Sie ihn nicht mehr beziehen möchten, finden Sie einen Abmeldelink am Ende dieser Mail oder auf www.baeckerwelt.de.

Aktuelle Nachrichten stehen übrigens täglich auf www.baeckerwelt.de




Inhalt

  1. Internorga 2020 wird verschoben
  2. Heberer: Vier prozent Wachstum auf bestehender Fläche
  3. Nutri-Score: Forderungen des Lebensmittelverbandes berücksichtigt
  4. Jetzt bewerben: Heinrichsthaler Käsebrötchen-Award

    Aus den aktuellen Ausgaben
  5. Mit der Theke verschmolzen
  6. Auf die Plätze, fertig, los?

    Neues von der VDB
  7. 55. Brotprüfung der Landesgruppe Bayern in Gerlenhofen
  8. Brotprüfung der Landesgruppen Pfalz-Saar und Rhein-Main in Bingen




-Anzeige-





1. Internorga 2020 wird verschoben



(Grafik: Internorga 2020)


Die Internorga 2020 wird aufgrund der deutschlandweiten Ausbreitung des Coronavirus auf einen unbekannten Zeitpunkt verschoben. Wie die Hamburg Messe und Congress GmbH den Ausstellern mitteilt, habe der Veranstalter die Lage neu bewertet und die Verlegung beschlossen. „Ihre Gesundheit als Aussteller, die der Besucher und nicht zuletzt die Gesundheit unserer aller Mitarbeiter haben für uns höchste Priorität”, heißt es in dem Schreiben an die Unternehmen. Die Messegesellschaft folgt damit einer Empfehlung  des Krisenstabes der Bundesregierung auf Basis der Risikobewertung des Robert-Koch-Instituts. Ein neuer Termin soll zeitnah bekanntgegeben werden.

Weitere Informationen finden Sie in den kommenden Tagen auf www.baeckerwelt.de.





-Anzeige-


Strahlender Vorsprung



(Foto: Korte Einrichtungen 2020)


Licht, Strahlkraft, Ausleuchtung – ein MUSS in jeder Bäckerei. Mehr Umsatz fließt, wenn Emotionskäufe durch Licht erzeugt werden. Ob Ambiente-Licht in Ihrem Sitzcafé oder die perfekte Ausleuchtung von Theke und Brotregal. Korte Einrichtungen plant, zeigt, beweist und liefert einzigartige Lichtsysteme. Schaffen Sie Ihren Vorsprung mit den durchdachten Licht-Konzepten der #Vordenker.




2. Heberer: Vier Prozent Wachstum auf bestehender Fläche



(Foto: Heberer 2019)


Die Wiener Feinbäckerei Heberer sieht sich auf dem richtigen Weg. Auf einer Pressekonferenz in Frankfurt am Main betonte Alexander Heberer: „Wir fühlen uns durch das gute Ergebnis und die positive Unternehmensentwicklung des letzten Jahres mit unserem Kurs bestätigt.” Die Umsätze auf bestehender Fläche konnten im Vergleich zum Vorjahr um knapp vier Prozent gesteigert werden. Im Geschäftsjahr 2019 hat das Unternehmen seinen Umsatz dabei um 3,8 Millionen Euro auf 78,2 Millionen Euro erhöht (+ 5,1 Prozent). Das operative Ergebnis beträgt 3,2 Millionen Euro EBITDA.
Den ganzen Bericht können Sie hier lesen…




3. Nutri-Score: Forderungen des Lebensmittelverbands berücksichtigt



(Grafik: www.wikipedia.de 2019)


Wie der Lebensmittelverband Deutschland mitteilt, haben sowohl das BMEL als auch die Minister weiterer europäischer Mitgliedstaaten bei einem ersten Treffen zum Nutri-Score wichtige Forderungen des Verbandes aufgegriffen und auf den Weg gebracht. Die Kernforderung: Der Nutri-Score soll ein europäisches System werden.

Mehr zum Hintergrund und den Forderungen können Sie hier lesen.




-Anzeige-





4. Jetzt bewerben: Heinrichsthaler Käsebrötchen-Award



Mitmachen lohnt sich: 1.000 Euro Preisgeld für den Gewinner des Heinrichsthaler Käsebrötchen-Awards.
Gesucht werden kreative Snackgebäcke mit Käse. (Foto: Heinrichsthaler 2020)


Es ist wieder soweit: Der bundesweite Branchenwettbewerb um den Heinrichsthaler Käsebrötchen-Award ist gestartet und blickt gleich auf ein doppeltes Jubiläum: zehn Jahre Käsebrötchen-Award und 140 Jahre Heinrichsthaler. In dem Rezeptwettbewerb für Bäcker, Konditoren, Köche und Fleischer werden genussvolle Kombinationen von Gebäck und Käse gesucht. Ob Brötchen, Stulle, Baguette, Laugen- oder sonstiges Snackgebäck – sie sollen mit Käse verfeinert sein. Eine Fachjury wird die eingereichten Ideen nachempfinden, prüfen, bewerten und sich den neuen Käsebrötchen-Champion 2020 küren, der mit dem Heinrichsthaler-Käsebrötchen Award 2020 ausgezeichnet wird. Unter allen Teilnehmern werden drei Preisträger von der Jury ermittelt: Der Sieger erhält neben dem gravierten Käsebrötchen-Award und Urkunde eine Prämie in Höhe von 1.000 Euro. Der Zweit- und Drittplatzierte erhält als Auszeichnung ebenfalls eine Urkunde und einen gläserne Award-Trophäe. Haben Sie auch eine Idee, dann reichen Sie eine Kreation oder gleich mehrere Rezepte und Fotos ein. Per E-Mail oder per Post an den Firmensitz in Radeberg. Einsendeschluss ist der 30. April 2020.

Nähere Informationen zum Award und zur Teilnahme finden Sie hier.




5. Mit der Theke verschmolzen



Bäckermeister Peter Mauel leitet die Bäckerei aus Meckenheim in vierter Generation. Seit 30 Jahren besteht die Zusammenarbeit mit Treif. (Foto: BJ / Christin Krämer 2020)


Die Bäckerei Mauel aus Meckenheim hatte in der neuen Filiale in der Genscherallee 12 in Bonn wenig Platz. Ihr langjähriger Partner Treif bot ihr eine integrierte Lösung: die Primus Fusion. Die Brotschneidemaschine ist in die Theke integriert. Lesen Sie hier mehr …




6. Auf die Plätze, fertig, los?



Die Lieferwagen der Bäckerei Müller und Egerer. (Foto: FM / Martin Wispel 2020)


Jan-Christoph Egerer ist Inhaber und Geschäftsführer der Bäckerei und Konditorei Müller & Egerer aus dem niedersächsischen Rastede, nördlich von Oldenburg. Seit er den Betrieb vor 25 Jahren von seinen Eltern übernommen hat, ist die Zahl der Standorte von sechs auf 60 gewachsen. Entsprechend groß ist mittlerweile der Logistikaufwand. „Wir haben gerade eine Software für ein intelligentes digitales Flottenmanagement angeschafft”, so der 53-Jährige. Lesen Sie hier mehr …




7. 55. Brotprüfung der Landesgruppe Bayern in Gerlenhofen



VDB-Vizepräsident Stefan Keller präsentiert eines der ausgzeichneten Brote. Im Hintergrund: Helmut Schön. (Foto: Vereinigung der Backbranche 2020)


Am 8. Februar fand zusammen mit der VDB Landesgruppe Bayern die 55. Brotprüfung im Hause der CSM Bakery Solution in Gerlenhofen statt. Es wurden fast 300 Brote mit mehr als 30 DLG- und Gastprüfern nach dem DLG-5-Punkte-Schema bewertet. Außerdem wurde von allen Broten der pH-Wert bestimmt. Höhepunkt der Brotprüfung war die gesonderte Brot-Auslobung der nicht nur fehlerfreien, sondern herausragenden Broten durch Brot-Sommelier Stefan Keller, sowie das Aufzeigen neuer Trends im Brotbereich durch den Prüfungsleiter Helmut Schön.




8. Brotprüfung der Landesgruppen Pfalz-Saar und Rhein-Main in Bingen



Das Prüfergremium in Aktion. (Foto: Vereinigung der Backbranche 2020)


Versierte Brotprüfer und Kollegen aus hochkarätigen Bäckereibetrieben bildeten das über 40-köpfige Prüfergremium, das gemeinsam mit den Prüfungsleitern Karl Pfalz und Bernhard Vetter in Bingen am Rhein insgesamt 358 Brote prüfte. Fast alle Brote erreichten hohe Punktzahlen. Bei fünf Bäckereibetrieben wurde die spannende Erwartung zu großer Freude: Der Brot-Sommelier Stefan Keller stellte für fünf von 358 geprüften Broten eine Sonder-Expertise aus.




Impressum:
Presserechtlich verantwortlich für den Bäckerwelt-Newsletter ist die

INGER Verlagsgesellschaft mbH
Dirk Waclawek
Luisenstraße 34
49074 Osnabrück
Deutschland

Telefon: +49 (0) 541 580544-51
Telefax: +49 (0) 541 580544-99

E-Mail: waclawek@baeckerwelt.de
Internet: www.baeckerwelt.de

Geschäftsführung Trond Patzphal, Henning Tau
Vorsitzender des Aufsichtsrats: Klaus Peter Weber
Register: Amtsgericht Osnabrück HRB 201221

USt. ID: DE 256 842 267


Wenn Sie diese E-Mail nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 


Newsletter |