Snacks und Seeblick: Bäckerei Grotes Gastro-Konzept

Foto: BG / Lukas Orfert 2020

Snacks und Seeblick: Bäckerei Grotes Gastro-Konzept

14.12.2020 | Kristina Bomm

Rund einen Kilometer verläuft die Uferpromenade am Vorbecken
des Sorpesees. In direkter Nähe befindet sich der sogenannte Airlebnisweg Amecke. Der 3,4 Kilometer lange Wanderweg ist über die Region hinaus bekannt. Hier, am Ostufer des Vorbeckens, befindet sich der Heimathafen – die größte der Filialen der Goldbäckerei Grote aus Balve-Langenholthausen. Das Konzept vereint Bäckerei, Café und Restaurant.

Eröffnung während Corona:
1.000 Quadratmeter Grundfläche. Drei Ebenen. 400 Sitzplätze. Die Lage am Sorpesee ist für die Familie Grote das Ass im Ärmel. Einwohner und Touristen zieht es in diese Ecke des Sauerlandes. „Die Menschen sind schon da. Unsere Herausforderung besteht darin, sie auch zu uns in den Laden zu locken“, sagt Geschäftsführer Carl Grote. Zusammen mit seinem Vater Karl-Heinz „Charly“ Grote führt er den Betrieb. Am 19. August dieses Jahres eröffneten sie ihr neues Flaggschiff – mitten in der Corona-Zeit.
Lesen Sie hier mehr …


BäckerGastro | Inhalt aktuelle Ausgabe |