Neue Chance für den Bäcker-Drive?

Neue Chance für den Bäcker-Drive?

07.08.2020 | Christin Krämer

Corona hat das Leben aller umgekrempelt. Und besonders Unternehmerinnen und Unternehmer müssen auf die Veränderungen reagieren, damit ihr Betrieb zukunftsfähig bleibt. Jetzt vermelden große Player wie Starbucks, dass sie vermehrt auf sogenannte Drive-ins oder Abholcounter, bei denen Kunden kontaktlos ihre Bestellung abholen können, setzen wollen. Bei McDonald‘s hat sich der Drive-in in der Krise ebenfalls bewährt. In der Vergangenheit haben Bäcker aber gerade den Drive-in kontrovers diskutiert. Die Meinungen waren unterschiedlich – bei dem einen lief er hervorragend, bei anderen wurde er nur vereinzelnd von Kunden in Anspruch genommen. Wiederum andere hatte grundsätzliche Vorbehalte, da sie ihre Zweifel hatten, ob die Sortimentsbreite bei einem Drive-in überhaupt annähernd gut präsentiert werden kann. Dabei hat McDonald‘s bewiesen, dass gerade beim Drive-in der Durchschnittsbon höher ist als beim Restaurantbesuch. Letztendlich ist es natürlich auch eine Frage der eigenen Philosophie, doch vielleicht kann es sich für den ein oder anderen Bäcker lohnen, dem Drive-in noch einmal eine zweite Chance zu geben. Denn eins ist schon jetzt klar: Corona hat das Verbraucherverhalten nachhaltig verändert.


Kommentare |