Von Bons und fleißigen Bienchen

Foto: Bäckerwelt 2019

Von Bons und fleißigen Bienchen

28.07.2020 | Christin Krämer

Ich werde mir mit diesem Kommentar sicherlich nicht nur Freundinnen und Freunde machen, aber wir haben bereits vor drei Jahren in einem DBZ Kassenheft Spezial darüber informiert, dass das böse Finanzamt eine Bonpflicht in Deutschland einzuführen gedenkt, die in Italien bereits seit 1997 gilt. In Italien mit der Verschärfung, dass Kunden, die ohne Bon den Bäckerladen verlassen, eine Straftat begehen und wegen Steuerhinterziehung angeklagt werden können, den Bäckern drohen hohe Strafen. Für mich in Osnabrück ändert sich hier sowieso nichts, weil mein Bäcker Wellmann bereits seit 20 Jahren keinen Kunden ohne Bon ziehen lässt, ich glaube man wollte hier sichergehen, dass auch alles gebongt wird und nicht Mitarbeiter ihr eigenes kleines Start-up aufmachen, sowas soll es ja geben … Und siehe an, in Gesprächen mit den mittlerweile ziemlich großen ehemaligen Buchungsstellen des Deutschen Bäckerhandwerks hat sich ergeben, dass in den Monaten Januar und Februar (also Vor-Corona) aus unbekannten Gründen unsere Bäckerfilialisten im Durchschnitt zehn Prozent mehr Umsatz gemacht haben … ein Schelm, wer Böses dabei denkt! (Wer jetzt mit dem Wetter kommt, liegt falsch, das war wie 2019!) Was ich aber auch interessant in der persönlichen Betrachtung fand, war die Länge und der Papierverbrauch von Bons, bei meinem Bäcker Wellmann und bei anderen! Die waren bei meinen Besuchsbäckern dreimal länger als bei Wellmann und es machte fast den Eindruck, man wollte neben allen Adressen der Filialen, dem besten Brotrezept und auf jeden Fall einem Scancode auch noch die Bäcker DNA abdrucken! Das geht sicherlich auch anders! Wenn die Bonpflicht dafür sorgt, dass gewisse räuberische Bienchen Ihren Nektar nicht bei Ihnen absaugen, wäre das eine sehr elegante Lösung für Ihre Betriebshygiene! Allerdings müssen Sie Ihren Mitarbeitern jetzt auch einmal mitteilen, dass Sie gedenken, die Bonpflicht ernst zu nehmen, und jeder Verstoß dagegen eine Abmahnung nach sich zieht! Manche Bienchen haben eher verstanden, welche Konsequenzen die Bonpflicht für sie hat, als ihre Chefs und sind weitergezogen, brums, brums … – denken Sie doch mal ganz anders, es hilft!

Glück Auf aus Bochum!

Ihr Verleger 

Trond Patzphal 

Ich freue mich auf Ihre Briefe und Mails. Schreiben Sie mir unter patzphal@ingerverlag.de

PS: An meine Follower in den bekannten WhatsApp-Gruppen, die jetzt diesen Kommentar durch die Mangel drehen: Reden Sie doch einfach mal mit mir, ich komme gerne vorbei! … Persönlich, aber auch digital!

Noch ein Tipp für die Abonnenten eines Titels für das Bäckerhandwerk aus unserem Hause: Am 8. August finden Sie ein kleines Dankeschön des Inger Verlages in Ihrem Briefkasten. An dem Tag erscheint das neue Kassenheft Spezial – randvoll mit allem, was es zu den Themen Kassen und EDV Neues gibt. Falls Sie nicht zu den glücklichen Abonnenten gehören, können sie das neue Kassenheft natürlich auch käuflich erwerben. Für 20 Euro bekommen Sie Ihr Exemplar: tau@baeckerwelt.de.