Brot-Brücke Ukraine

Screenshot Schütter/Bäckerwelt

Brot-Brücke Ukraine

25.03.2022 | Stefan Schütter

Damit das Grundnahrungsmittel Brot verlässlich die notleidenden Menschen in der Ukraine erreicht, organisiert die gemeinnützige Gesellschaft Atelier Ernährungswende gUG zusammen mit dem Berufsverband Die Freien Bäcker e.V. eine schnelle und anhaltende Versorgung der betroffenen Gebiete in der Ukraine mit Brot. Handwerkliche Bäckereien backen deshalb Brot mit hohem Sättigungswert und langer Frischhaltung backen, das von zentralen Sammelpunkten in Deutschland in die Ukraine gefahren und dort verteilt wird.

Unter dem Titel Brot-Brücke Ukraine wird diese Lebensmittelhilfe in Kooperation mit der Koordinierungsstelle für Lebensmittelhilfen der Ernährungswirtschaft in die Ukraine des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft der Bundesrepublik Deutschland (BMEL) und dem Projekt Agritrade Ukraine organisiert. Für eine belastbare Brot-Brücke wird aber finanzielle Unterstützung gebraucht. Um die Langfristigkeit der Hilfe zu sichern, sollen den beteiligten Handwerksbäckereien die Kosten für Getreide oder Mehl, Energie und Verpackung erstattet werden – insbesondere da die steigenden Getreide- und Energiepreise sie aktuell selbst treffen.

Mehr Infos zu der Aktion unter www.brot-bruecke-ukraine.eu

 


Kommentare:

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden. Seien Sie die/der Erste!