Corona: Neue Initiative unterstützt Gastronomen

Der Bundesverband der Systemgastronomie startet Initivative.

Foto: Bundesverband der Systemgastronomie e.V. 2020

Corona: Neue Initiative unterstützt Gastronomen

21.04.2020 | Janina Paterson

Unter dem Motto #DeutschlandBestellt findet am 22. April ein erster Aktionstag statt, um die deutsche (System-)Gastronomie und ihre Mitarbeiter in der Corona-Krise zu unterstützen. Bei der Initiative des Bundesverbandes der Systemgastronomie e.V. (BdS) sind die Deutschen laut einer Mitteilung dazu aufgerufen, an diesem Tag mindestens eine Liefer- oder Abholmahlzeit bei ihren Lieblingsrestaurants zu bestellen, um einen – auch finanziell – Beitrag zu leisten und Solidarität mit der (System-) Gastronomie zu zeigen.

Aufmerksamkeit in Social Media

Ziel sei es, die Aktion deutschlandweit bekannt zu machen und eine Vielzahl an Teilnehmern zu mobilisieren. Gastronomen und Restaurants werden vom BdS aufgerufen, die Aktion zu teilen und auf ihren Social-Media-Kanälen auf sie aufmerksam zu machen. Ursprünglich stamme die Idee aus den USA, die seit März wöchentlich alle Amerikaner unter dem Hashtag #TheGreatAmericanTakeout dazu aufruft, gastronomische Betriebe zu unterstützen, heißt es weiter. Das solle sich nun auch in Deutschland durchsetzen.