CSM verkauft Backzutatengeschäft

Foto: CSM 2020

CSM verkauft Backzutatengeschäft

06.10.2020 | Jessica Bücker

Wie CSM Bakery Solutions mitteilte, will das Unternehmen den europäischen und internationalen Teil seines Backzutatengeschäfts an die Investmentfirma Investindustrial verkaufen. Als Grund nennt CSM, dass es sich strategisch auf die Stärkung seiner Position als Unternehmen für Tiefkühlbackwaren fokussieren wolle. Der Abschluss des Verkaufs sei für das erste Quartal 2021 zu erwarten. Der Geschäftsbereich European Bakery Ingredients werde auch weiterhin unter dem Markennamen CSM Bakery Solutions operieren. Außerdem werde die Tochtergesellschaft CSM Deutschland nach wie vor in der Verantwortung von Thomas Tanck und Kerstin Schmidt als Geschäftsführer bleiben.

Seit 2013 befindet sich CSM im Besitz von Investmentfonds, die an Rhône Capital (und seinen Tochtergesellschaften) angegliedert sind. Nach Abschluss des Verkaufs werden CSM und Rhône zwei Geschäftsbereiche behalten: Das Nordamerika-Geschäft, das als Brill, Inc. betrieben werden wird, und das Europa-Geschäft für Tiefkühlbackwaren, das nach Abschluss des Verkaufs in einer eigenständigen Gesellschaft unter neuem Namen weiterbetrieben wird. Der Verkauf des europäischen und internationalen Backzutatengeschäfts von CSM wird dem Management dabei helfen, die verbleibenden beiden Geschäftsbereiche für weiteres Wachstum zu positionieren.