Die Krise als Chance sehen

FM / Kristina Bomm 2020

Die Krise als Chance sehen

07.01.2021 | Fabian Konschu

Bei einem Blick auf Marco Smets’ Laufbahn, mag es so aussehen, als wäre sein Leben ganz geradlinig verlaufen und jeder Schritt durchdacht gewesen. Geradlinig stimmt zunächst: Schulabschluss, Ausbildung zum Bäcker, Wehrdienst, Meisterschule, Betriebswirt des Handwerks und heute Verkaufsleiter in der Stadtbäckerei Westerhorstmann. Durchdacht hingegen war es – zumin-dest von Smets selbst – eher weniger. Lieber nennt er es fremdgesteuert. So schubste sein Vater, der selbst immer davon träumte, Bäcker zu werden, ihn sozusagen in das Handwerk: „Wer früh anfängt, hat früh Feierabend.“ Den Meister zu machen, war für Smets eine logische Schluss-folgerung aus guten Schulnoten. Und auf die Idee einer kaufmännischen Weiterbildung brachte ihn letztend-lich sein Schwiegervater. „Ich bin da irgendwie hinein-geschlittert“, so Smets, und doch bereue der 51-Jährige keine der Entscheidungen, sondern fühle sich der Branche heute mit Leib und Seele verschrieben. Das ist auch wichtig, denn die Corona-Situation verlangt ihm aktuell viel Kreativität und Management ab. Lesen Sie hier mehr…


Filialmanagement | Inhalt aktuelle Ausgabe |

Liebe Leserin, lieber Leser,

schön, dass Sie hier sind. Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zum Inhalt des Artikels. Auf unseren Seiten moderieren wir die Diskussionen.

Aus rechtlichen Gründen speichern wir Ihren angegebenen Namen, Ihre angegebene E-Mailadresse und Ihre IP-Adresse. Nähere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bei Fragen, Anmerkungen und Kritik erreichen Sie unser Team unter redaktion@baeckerwelt.de.

Ihr Bäckerwelt Moderations-Team


Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und erscheinen daher zeitverzögert. Ein Recht auf Veröffentlichung gibt es nicht. Die Redaktion behält sich sinnwahrende Kürzungen vor.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare:

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden. Seien Sie die/der Erste!