Edeka Nord übernimmt von Allwörden komplett

Foto: BW / Benno Kirsch 2021

Edeka Nord übernimmt von Allwörden komplett

24.03.2022 | Dirk Waclawek

Nach eigenen Angaben übernimmt die Edeka Handelsgesllschaft Nord die verbleibenden 55 Prozent der Anteile an der Bäckerei von Allwörden aus Mölln. Die Verflechtung der Unternehmen reicht bis ins Jahr 2018 zurück. Damals übernahm die Edeka Nord 45 Prozent der von Allwörden-Anteile und brachte gleichzeitig ihre Backsparte (Dallmeyers Backhus) ein. Anfang 2020 betrieb die von Allwörden-Gruppe so rund 500 Standorte. Schwerpunkte des Vertriebsnetzes sind Hamburg und Schleswig-Holstein, weitere Filialen liegen in Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen. Die Übernahme steht noch unter Vorbehalt der kartellrechtlichen Prüfung.

Die ausscheidenden geschäftsführenden Gesellschafter Ralf und Manfred von Allwörden haben das Familienunternehmen in der vierten Generation gemeinsam geführt. „Seit 2018 arbeiten wir bereits eng und vertrauensvoll mit Edeka Nord zusammen. Edeka Nord ist das richtige Unternehmen, um unseren Familienbetrieb zukunftsorientiert weiterzuentwickeln“, sagt Ralf von Allwörden. Neuer Geschäftsführer der Backwarensparte wird Willi Vaassen. Vaassen verfügt über umfangreiche Erfahrungen in verschiedenen Unternehmen der Ernährungsbranche; unter andeerem auch im Backwarensegment.


Kommentare:

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden. Seien Sie die/der Erste!