Ein Hauch Costa Rica am Rhein

Foto: AR / Kristina Bomm 2021

Ein Hauch Costa Rica am Rhein

13.12.2021 | Kristina Bomm

Ob positiv oder negativ, prägende Momente weisen häufig eine neue Richtung im Leben. Für Maja Elvers aus Ingelheim war ein solcher Wendepunkt, als sie realisierte: Das dauerhafte Pendeln zwischen Costa Rica und Deutschland kann sie sich und ihren drei Kindern nicht länger zumuten. Mehr als zwölf Jahre lebte die heute 33-Jährige in dem zentralamerikanischen Staat. Die Rückkehr nach Deutschland führte sie auf einen neuen Weg. 2017 gründete sie gemeinsam mit ihrem Vater Michael Elvers eine oHG, um ihren geliebten costa-ricanischen Rohkaffee selbst nach Deutschland zu importieren. Heute nimmt der Rohkaffeeimport allerdings nur noch ein kleinen Teil des Umsatzes ein. „Vor zwei Monaten haben wir zuletzt Kaffee importiert, jedoch nur 32 Säcke Rohkaffee“, erklärt die Inhaberin. Von diesen Säcken seien lediglich circa fünf Prozent an andere Röstereien weiterverkauft worden. Der Rest wird nun in der eigenen Rösterei verarbeitet, auf die Elvers inzwischen hauptsächlich ihren Fokus legt.
Lesen Sie hier mehr …


aroma | facebook | Inhalt aktuelle Ausgabe |

Kommentare:

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden. Seien Sie die/der Erste!