Gesellschaft im Wandel

Foto: OpenClipart-Vectors Kopie / pixabay.com 2021

Gesellschaft im Wandel

25.06.2021 | Franziska Meyer

Bei einem Klick auf den Wikipediaartikel über den Ausbildungsberuf Bäcker*in, fällt auf, dass die Berufsbezeichnung nur die männliche Form verwendet – welche Frau soll sich da angesprochen fühlen? Hinter der Theke hingegen wird oft von den Verkäuferinnen gesprochen. Immer noch gilt die Produktion als Männerdomäne. Es geht jedoch um viel mehr, als nur das Gendersternchen. Es geht um verankerte Rollenbilder, die nicht mehr zeitgemäß sind. Die Arbeit liegt nicht bei jungen Schulabsolvent*innen, die sich für ihren Berufsweg entscheiden. Vielmehr ist die Bäckerbranche selbst gefragt, das Handwerk attraktiv zu repräsentieren und sein Image zu polieren.
Hier lesen Sie mehr…


DBZ Magazin | facebook |

Liebe Leserin, lieber Leser,

schön, dass Sie hier sind. Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zum Inhalt des Artikels. Auf unseren Seiten moderieren wir die Diskussionen.

Aus rechtlichen Gründen speichern wir Ihren angegebenen Namen, Ihre angegebene E-Mailadresse und Ihre IP-Adresse. Nähere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bei Fragen, Anmerkungen und Kritik erreichen Sie unser Team unter redaktion@baeckerwelt.de.

Ihr Bäckerwelt Moderations-Team


Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und erscheinen daher zeitverzögert. Ein Recht auf Veröffentlichung gibt es nicht. Die Redaktion behält sich sinnwahrende Kürzungen vor.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare:

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden. Seien Sie die/der Erste!