Harry-Brot: Neue Toast-Linie in Wiedemar kurz vor dem Testlauf

Foto: CordMediaStuttgart / pixabay.com

Harry-Brot: Neue Toast-Linie in Wiedemar kurz vor dem Testlauf

30.03.2021 | Fabian Konschu

Die neue Backlinie von Harry-Brot in Wiedemar steht kurz vor dem Testbetrieb. Der Start in den Vollbetrieb ist für diesen Sommer angedacht. Dann sollen hier 8000 Brote pro Stunde hergestellt werden. Wie die Leipziger Volkszeitung berichtet, war die Anlage bereits vor der Pandemie geplant. Anstoß hatte 2018 ein Brand gegeben, der kurz vor dem 25. Betriebsjubiläums die Produktion ereilte.  Interessant ist darüber hinaus, dass mittlerweile auch Harry als der größte Bäcker Deutschlands die Regionalität für sich entdeckt hat. In einer Pressemitteilung kündigte das Unternehmen an, ab April 2021 zehn neue Brotsorten auf den Markt zu bringen. Dabei handelt es sich um Sorten, die in den jeweiligen Regionen gebacken werden und auch dort entwickelt wurden. Dabei sei besonderer Fokus auf die regionalen Geschmäcker und für die Region typischen Zutaten gelegt worden.


Liebe Leserin, lieber Leser,

schön, dass Sie hier sind. Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zum Inhalt des Artikels. Auf unseren Seiten moderieren wir die Diskussionen.

Aus rechtlichen Gründen speichern wir Ihren angegebenen Namen, Ihre angegebene E-Mailadresse und Ihre IP-Adresse. Nähere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bei Fragen, Anmerkungen und Kritik erreichen Sie unser Team unter redaktion@baeckerwelt.de.

Ihr Bäckerwelt Moderations-Team


Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und erscheinen daher zeitverzögert. Ein Recht auf Veröffentlichung gibt es nicht. Die Redaktion behält sich sinnwahrende Kürzungen vor.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare:

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden. Seien Sie die/der Erste!