Impulse gesucht

Impulse gesucht

14.04.2022 | Lukas Orfert

Messen sind in unserem Redaktionskalender oft dick angestrichen. Ein paar Tage komprimierter Blick über den Tellerrand, Austausch mit alten und neuen Bekannten und mehr Informationen, als in die Kladde passen. Aber unter uns: Messen sind auch anstrengend. Redaktionelle Vorbereitung, lange Tage mit noch längeren Wegen in den Messehallen und schließlich die Nachbereitung. Was aktuell dazu kommt: Mit der Pandemie gehen wir zwar anders um als noch vor zwei Jahren, aber vorbei ist sie nicht. Dazu kommen marktbegleitende Sorgen um wichtige Punkte wie die Versorgungssicherheit, Lieferketten, Logistik oder Einkaufspreise. Allesamt nicht dazu geeignet, im Vorfeld einer Messe Euphorie zu verbreiten. Dabei soll die Veranstaltung doch immer auch Grundlage für kleine oder große Investitionsentscheidungen sein. Trotz aller Widrigkeiten bin ich der Meinung: Wenn sich jetzt kein Besuch lohnt, wann dann? Die äußeren Umstände lassen sich nicht beeinflussen. Wie jedoch der eigene Betrieb auf diese Unwägbarkeiten eingestellt wird, liegt glücklicherweise immer noch in der Hand eines jeden Unternehmers. Ob es dann die große Anschaffung aus dem Fünf-Jahres-Plan wird oder doch die kleinen, aber feinen Ideen, die Gäste in den kommenden Sommermonaten entzücken sollen, sei dahingestellt. Jetzt aber den Kopf in den Sand zu stecken, wäre die falsche Option. Wir packen also den Koffer und freuen uns auf die Internorga. In diesem Sinne: Bis bald in Hamburg!


Kommentare |

Kommentare:

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden. Seien Sie die/der Erste!