Krimphove-Azubi überzeugt Jury der FH Münster mit Bananenbrot

Foto: FH Münster 2021

Krimphove-Azubi überzeugt Jury der FH Münster mit Bananenbrot

31.03.2021 | Fabian Konschu

Mit ihrer Projektidee eines Bananenbrots aus ganzen unbehandelten Bio-Bananen samt Schale konnte die Krimphove-Auszubildende Tessa Bockholt die „mach.werk“-Jury an der FH Münster überzeugen. Die Fachhochschule hat zusammen mit der Universität Oldenburg im Rahmen eines von der  Deutschen Bundesstiftung Umwelt geförderten Projekts „Nachhaltiges Wirtschaften im Lebensmittelhandwerk“ die Zusatzqualifikation „mach.werk“ entwickelt. Mit dem Projekt sollen  Nachhaltigkeitsthemen an Auszubildende im Bäcker- und Konditorhandwerk herangetragen werden – so die FH Münster Pressestelle. Das Bananenbrot der Auszubildenden spart Material und Zeit – es entsteht weniger Abfall. Geschäftsführer Christopher Krimphove möchte das Brot sogar nach dem Sommer ins Sortiment mit aufnehmen.


Liebe Leserin, lieber Leser,

schön, dass Sie hier sind. Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zum Inhalt des Artikels. Auf unseren Seiten moderieren wir die Diskussionen.

Aus rechtlichen Gründen speichern wir Ihren angegebenen Namen, Ihre angegebene E-Mailadresse und Ihre IP-Adresse. Nähere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bei Fragen, Anmerkungen und Kritik erreichen Sie unser Team unter redaktion@baeckerwelt.de.

Ihr Bäckerwelt Moderations-Team


Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und erscheinen daher zeitverzögert. Ein Recht auf Veröffentlichung gibt es nicht. Die Redaktion behält sich sinnwahrende Kürzungen vor.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare:

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden. Seien Sie die/der Erste!