M wie Madeleine

Foto: M.studio / stock.adobe.com 2021

M wie Madeleine

13.09.2021 | Benno Kirsch

Die kleinen Törtchen haben es zu literarischen Ehren gebracht: In seinem Roman „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“ widmet Marcel Proust dem Madeleine über mehrere Seiten seine ganze Aufmerksamkeit, weil sie Kindheitserinnerungen in ihm wachrufen. Diese Berühmtheit der französischen Küche wird aus einer buttrigen Sandmasse hergestellt, die in der klassischen Variante Vanille, Zitrone und Rum enthält. Gebacken wird die Süßigkeit in einem Blech, das nach einer Jakobsmuschel geformt ist. Am besten zum Tee oder Kaffee servieren – und dazu im großen Roman von Proust schmökern.

Weiterlesen


Back Journal direkt | Inhalt aktuelle Ausgabe |

Kommentare:

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden. Seien Sie die/der Erste!