Messe Stuttgart sagt die südback 2020 ab

Foto: Messe Stuttgart 2019

Messe Stuttgart sagt die südback 2020 ab

14.07.2020 | Dirk Waclawek

Die Messe Stuttgart sieht sich gezwungen, die Fachmesse für das Bäcker- und Konditorenhandwerk vom 17. bis 20. Oktober 2020 abzusagen. „Leider können wir unter den gegebenen Umständen den gewohnten und gewünschten Messeerfolg weder für Aussteller noch Besucher garantieren“, so Andreas Wiesinger, Mitglied der Geschäftsleitung der Messe Stuttgart. „Die Entwicklungen bedauern wir sehr, denn damit verliert die backende Branche in in diesem Jahr ihre zentrale Plattform zum Austausch, die nach diesen schweren Monaten der Coronakrise nötig gewesen wäre.“

Die südback wäre im Herbst die erste Veranstaltung der backenden Branche gewesen, die seit den Corona-Beschränkungen geplant war und nach den gegenwärtigen Lockerungen unter Auflagen hätte stattfinden können. Dazu wurde ein Hygiene- und Sicherheitskonzept für eine sichere Durchführung entwickelt. Dennoch herrscht in Baden-Württemberg situationsbedingt Unsicherheit bei vielen Ausstellern, die sich zuletzt in Absagen bemerkbar machte. Trotz intensiver Vorbereitungen schlug sich diese Entwicklung in der Nachfrage und Buchungslage der südback nieder. Eine Ausstellerbefragung der Messe Stuttgart hat gezeigt, dass keine hinreichende Basis für eine südback in diesem Jahr besteht.

Die Entscheidung wurde nach Angaben der Messe Stuttgart im engen Austausch mit den Ausstellern und einvernehmlichen Gesprächen mit den Partnern, der Bäko Zentrale, dem Landesinnungsverband des Württembergischen Bäckerhandwerks sowie dem Landesinnungsverband der Konditoren Baden-Württemberg, getroffen. „Es ist sehr schade, dass die südback 2020 nicht stattfinden wird, jedoch stehen wir als Äko gemeinsam mit der Landesmesse Stuttgart GmbH und den Landesverbänden des backenden Handwerks voll und ganz hinter der Entscheidung. Mehr noch: Die Entscheidung zeugt von großer Sorgfalt, Weitblick und Rücksicht auf die Belange der Aussteller und Besucher. Ein riesiges Dankeschön gilt der Messe-Geschäftsleitung und dem südback-Projektteam für den fairen und partnerschaftlichen Umgang mit der gesamten Branche unter den aktuell schwierigen Rahmenbedingungen. Wir freuen uns auf 2022! (…)“, so Gunter Hahn, geschäftsführender Vorstand der Bäko Zentrale. Auch Martin Reinhardt, Landesinnungsmeister des Württembergischen Bäckerhandwerks stellt stellvertretend fest: „Wir hatten sehr auf eine südback 2020 gehofft, die ein Zeichen für das Bäckerhandwerk gesetzt hätte. Wir stehen voll hinter der südback und werden unser ganzes Engagement, Können und fachliches Wissen dafür einsetzen, um in 2022 an die Erfolge der letzten südback Messen anzuknüpfen.“

Die nächste reguläre südback soll vom 22. – 25. Oktober 2022 stattfinden.