Seico mobile Geschäfte meldet Insolvenz in Eigenverwaltung an

Foto: Ratflink1973 / pixabay.com 2021

Seico mobile Geschäfte meldet Insolvenz in Eigenverwaltung an

06.04.2021 | Jessica Bücker

Der Fahrzeugspezialist Seico mobile Geschäfte GmbH hat Ende März Insolvenz in Eigenverwaltung angemeldet. Das geht aus einem Schreiben des Unternehmens hervor. Das Amtsgericht Walsrode sei dem Antrag gefolgt und habe ein vorläufiges Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung angeordnet. Die Seico-Geschäftsführung bleibe damit im Amt und führe das Unternehmen aus Rotenburg an der Wümme (Niedersachsen) unverändert weiter. „Sämtliche Bemühungen sind jetzt darauf gerichtet, den Geschäftsbetrieb so reibungslos wie möglich fortzuführen und die ordnungsgemäße Belieferung der Kunden sicherzustellen. In diesem Sinn ist es oberste Priorität, Lieferengpässe oder gar Auslieferungsverzögerungen zu vermeiden”, heißt es in der Mitteilung.


Liebe Leserin, lieber Leser,

schön, dass Sie hier sind. Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zum Inhalt des Artikels. Auf unseren Seiten moderieren wir die Diskussionen.

Aus rechtlichen Gründen speichern wir Ihren angegebenen Namen, Ihre angegebene E-Mailadresse und Ihre IP-Adresse. Nähere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bei Fragen, Anmerkungen und Kritik erreichen Sie unser Team unter redaktion@baeckerwelt.de.

Ihr Bäckerwelt Moderations-Team


Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und erscheinen daher zeitverzögert. Ein Recht auf Veröffentlichung gibt es nicht. Die Redaktion behält sich sinnwahrende Kürzungen vor.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare:

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden. Seien Sie die/der Erste!