Spitzer Bleistift

Laugenstange, belegt, Käse

Foto: Alpenhain 2020

Spitzer Bleistift

20.02.2020 | Lukas Orfert

In einigen Betrieben sorgen Snacks für ein Viertel des Umsatzes. Von daher ist es unerlässlich zu schauen, wie diese kalkuliert sind und ob damit Geld verdient wird. Bei den Standardartikeln wie einem einfachen Brötchen mit Gouda stimmen die Deckungsspannen in den meisten Fällen, solange hier nicht außergewöhnliche Zutaten oder sehr teure Rohstoffe verwendet werden. Interessant wird es vor allem bei Snacks mit hochwertigen und damit teuren Belägen. Viele Betriebe orientieren sich hierbei an den Preisen für einfache Produkte, was kalkulatorisch nicht funktioniert. Auch der Blick in die Theken der Mitbewerber hilft nicht weiter. Er kann zwar unterstützen um die eigene Preispolitik an die Gegebenheiten des Marktes anzupassen, sollte aber niemals zur individuellen Preisfindung herangezogen werden. Jedes Produkt sollte kalkuliert werden. Anhand des Marktspiegels kann dann entschieden werden, ob man dieses spezielle Produkt zu diesem Preis anbieten kann. Lesen Sie hier mehr …


DBZ Magazin | Inhalt aktuelle Ausgabe |