Valora übernimmt die Back-Factory

Foto: Valora 2021

Valora übernimmt die Back-Factory

14.09.2021 | Dirk Waclawek

Die Valora Gruppe aus der Schweiz übernimmt den Systemgastronomen
Back-Factory mit über 80 Verkaufsstellen. Dies teilte die Gruppe mit. Mit dem Kauf baue Valora die Stellung im bundesweiten Gastronomie-Markt deutlich aus, stoße weiter in Innenstädte vor, erweitere die deutsche Food-Service-Plattform und erziele damit Skaleneffekte.

Valora erwirbt Back-Factory von Harry-Brot. Die Übernahme erfolgt voraussichtlich am 1. November 2021, die Zustimmung des Bundeskartellamts vorausgesetzt. Über die Modalitäten der Übernahme haben die beiden Unternehmen Stillschweigen vereinbart. Finanziert wird sie aus bestehenden Finanzmitteln. Harry-Brot gründete Back-Factory vor rund 20 Jahren, der erste Back-Factory Store eröffnete 2002 in Bielefeld. Die klassische Selbstbedienungsbäckerei entwickelte sich fortan zur Snacking-Anbieterin mit bundesweit über 80 Stores. Diese werden als Franchisebetriebe und Eigenstellen geführt, sind insbesondere auch stark in Innenstädten vertreten und verfügen über langjährige Mietverträge. Back-Factory erwirtschaftete 2019 einen Außenumsatz von rund 80 Millionen Euro und und erzielte ein EBITDA von gut fünf Millionen Euro. Zum Ergebnis im Corona-Jahr 2020 machte Valora keine Angaben.

Mit Back-Factory erweitert Valora ihre Food-Service-Plattform in Deutschland, in welche bereits die Marken BackWerk und Ditsch integriert sind. „Der Ansatz von Back-Factory ist mit dem Selbstbedienungskonzept und dem grossen Angebot an kalten und warmen Snacks vergleichbar mit demjenigen unseres Backgastronomie-Formats BackWerk”, erklärt Thomas Eisele, CEO Valora Food Service. „Zudem ergänzt Back-Factory unser deutsches Store-Portfolio der Marken BackWerk und Ditsch mit aktuell rund 500 Verkaufsstellen ausgezeichnet mit komplementären Standorten und wir stoßen weiter an Innenstadt-Lagen vor.”

 

 


Kommentare:

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden. Seien Sie die/der Erste!