Verstöße: Imbisse und Bäckereien geschlossen

Die Polizei kontrolliert Betriebe

Foto: fsHH / pixabay.com 2020

Verstöße: Imbisse und Bäckereien geschlossen

24.03.2020 | Kristina Bomm

Die Nichteinhaltung der aktuellen Regeln, die bundesweit in allen Ländern gültig sind, kann Betriebe teuer zu stehen kommen. Aufgrund der rapiden Ausbreitung des Coronavirus ist es momentan nicht gestattet, in Bäckereien und anderen gastronomischen Betrieben zu essen. Allerdings ist der Verkauf von Speisen und Getränken zum Mitnehmen weiterhin erlaubt. Am Sonntag habe die Polizei Berlin 91 Objekte, darunter Imbisse, Bäckereien, Cafés und Eisdielen, kontrolliert und 55 wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz geschlossen. Das berichtete nun das offizielle Hauptstadtportal Berlin.de und bezieht sich dabei auf das Statement einer Polizeisprecherin vom 23. März 2020. Es habe rund 40 Anzeigen gegeben, heißt es weiter. In der Nacht zu Montag schloss die Polizei erneut neun Betriebe.