Wegen ausgebliebener Corona-Hilfen? Schuhbeck ist insolvent

Foto: geralt / pixabay.com 2021

Wegen ausgebliebener Corona-Hilfen? Schuhbeck ist insolvent

20.07.2021 | Fabian Konschu

Der bekannte Promi-Koch Alfons Schuhbeck hat für seine Gastronomie am Platzl in München und einen Partyservice Insolvenz angemeldet. Schuhbeck macht in einer Mitteilung den den Corona-Lockdown und ausgebliebene Staatshilfen für die Insolvenz verantwortlich. Seine Mitteilung überschrieb er mit „Das nächste Corona-Opfer”. Allerdings mangelte es laut Handelsblatt bereits zuvor an Reserven für magere Jahre. Die Betriebe seien zwar zahlungsunfähig, sollen aber vorerst geöffnet bleiben. Der Starkoch hoffe, seinen Gewürzhandel und das Beratungsgeschäft retten zu können.


Liebe Leserin, lieber Leser,

schön, dass Sie hier sind. Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zum Inhalt des Artikels. Auf unseren Seiten moderieren wir die Diskussionen.

Aus rechtlichen Gründen speichern wir Ihren angegebenen Namen, Ihre angegebene E-Mailadresse und Ihre IP-Adresse. Nähere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bei Fragen, Anmerkungen und Kritik erreichen Sie unser Team unter redaktion@baeckerwelt.de.

Ihr Bäckerwelt Moderations-Team


Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und erscheinen daher zeitverzögert. Ein Recht auf Veröffentlichung gibt es nicht. Die Redaktion behält sich sinnwahrende Kürzungen vor.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare:

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden. Seien Sie die/der Erste!