Work-Life-Balance für alle

Work-Life-Balance für alle

15.02.2022 | Dirk Waclawek

Es mag ja alles noch anders kommen. Die aktuelle Energiepolitik könnte zum Beispiel dazu führen, dass sich Vertreter der Generation Selbstverwirklichung doch noch mit ganz profanen, irdischen Problemen auseinandersetzen müssen. Aber wahrscheinlich ist die Energiewende von verantwortungsvoller Stelle perfekt durchgeplant, und in Deutschland kann sich eine wachsende Zahl von Arbeitnehmern der Work-Life-Balance widmen. Für Bäcker würde das zum Beispiel bedeuten, dass ihnen der Wunsch nach Teilzeitarbeit auch in der Backstube verstärkt begegnet. Bei unserer Bäckerin des Monats, Christa Lutum, arbeiten auf eigenen Wunsch inzwischen vier von fünf Bäckergesellen nicht mehr Vollzeit. Von einem Wiener Bäcker hören wir die Geschichte, dass sich die Backstuben-Belegschaft so an die Segnungen der staatlich unterstützten Kurzarbeit gewöhnt hatte, dass sie nach Corona weiterhin nur 50 Prozent arbeiten wollte – bei vollem Lohnausgleich durch den Arbeitgeber versteht sich. Solche Phänomene konzentrieren sich zurzeit natürlich noch in den Metropolen. Von da werden sie sich aber in abgeschwächter Form in die Provinz ausbreiten. Und da man gesellschaftliche Prozesse nicht aufhalten, sondern sich nur an sie anpassen kann, werden die Bäcker genau das tun müssen. Ein erster kleiner Schritt könnten zum Beispiel Arbeitspläne für den Verkauf sein, die für einen ganzen Monat im voraus gestaltet sich. Kaum vorstellbar in einer Filialbäckerei in der heutigen Zeit? Wir denken, dass es vorstellbar sein muss. Wenn die Bäcker die guten Kräfte im Verkauf halten wollen, müssen die auch die gleiche Planungssicherheit für ihre Freizeit haben wie die Freundin, die in der Bank oder bei Aldi arbeitet.


Kommentare |

Liebe Leserin, lieber Leser,

schön, dass Sie hier sind. Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zum Inhalt des Artikels. Auf unseren Seiten moderieren wir die Diskussionen.

Aus rechtlichen Gründen speichern wir Ihren angegebenen Namen, Ihre angegebene E-Mailadresse und Ihre IP-Adresse. Nähere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bei Fragen, Anmerkungen und Kritik erreichen Sie unser Team unter redaktion@baeckerwelt.de.

Ihr Bäckerwelt Moderations-Team


Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und erscheinen daher zeitverzögert. Ein Recht auf Veröffentlichung gibt es nicht. Die Redaktion behält sich sinnwahrende Kürzungen vor.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare:

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden. Seien Sie die/der Erste!