Newsletter 44/2020

Newsletter 44/2020

27.10.2020 | Jessica Bücker

Newsletter 44/2020

Liebe Leserinnen, Liebe Leser,

der Bäckerwelt-Newsletter ist ein kostenloser Service für Mitglieder der Vereinigung der Backbranche (VDB) und Abonnenten der INGER Verlagsgesellschaft. Wenn Sie ihn nicht mehr beziehen möchten, finden Sie einen Abmeldelink am Ende dieser Mail oder auf www.baeckerwelt.de.

Aktuelle Nachrichten stehen übrigens täglich auf www.baeckerwelt.de




Inhalt

Allgemeine Nachrichten

1. AIBI bestellt neuen Generalsekretär
2. Stollen per Post zur Prüfung schicken
3. Bäko noch nicht wieder auf Vorjahresniveau

Aus der Redaktion

4. Das Beste aus neu und alt
5. Keine Chance dem Zufall

Virtuelle Messe

6. Ireks präsentiert Qualitätsbroschüre

Neues von der VDB

7. VDB bietet Guideline Bakery Equipment-Webinar an




1. AIBI bestellt neuen Generalsekretär


Die Geschäfte des europäischen Großbäckerverbandes AIBI wird ab dem 1. Januar 2021 der Belgier Didier Jans führen. Er folgt auf Susanne Döring, die auf eigenen Wunsch die Geschäftsführung des Verbandes zum 31.12.2020 niederlegt. Das Präsidium dankte ihr für ihre Arbeit im Interesse der europäischen Großbäckereien. Jans ist ein in Brüssel gut vernetzter Unternehmens- und Verbandsberater. Ebenfalls wurde beschlossen, den für 2021 geplanten europäischen Kongress in Ljubljana auf 2022 zu verschieben. Die Amtszeit des amtierenden Präsidenten Janez Bojc aus Slowenien als Präsident und des Vizepräsidenten Georg Heberer wurde einstimmig entsprechend verlängert. 2022 soll Heberer dann als neuer Präsident der AIBI kandidieren. Armin Juncker, Hauptgeschäftsführer des Verbandes deutscher Großbäckereien, bleibt als Schatzmeister ebenfalls im Amt.




2. Stollen per Post zur Prüfung schicken



Überall im Land werden jetzt Qualitätsprüfungen für Stollen angeboten. Jetzt auch mit der Möglichkeit, diese zur Bewertung nach Weinheim zu senden. (Foto: Deutsches Brotinstitut 2020)


Es wird wieder geprüft. Wie jedes Jahr führt das Deutsche Brotinstitut Qualitätsprüfungen von Stollen durch. Neu ist: Die Innungsmitglieder, die in ihrer Region keine Möglichkeit einer Qualitätsprüfung haben, können Stollen ab sofort und noch bis Ende November an die Bundesakademie Weinheim schicken. Dort werden sie im Auftrag des Deutschen Brotinstituts von Sachverständigen bewertet und je nach Qualität prämiert. Die Urkunden kommen dann innerhalb weniger Tage per Post. Die nächsten Prüftermine in den Innungen und alle Details zum Einsenden von Proben finden sich auf der Website www.brotinstitut.de




-Anzeige-





3. Bäko noch nicht wieder auf Vorjahresniveau


Virtuell veranstaltete die Bäko-Zentrale in diesem Jahr ihre Generalversammlung und gab einen Ausblick zur Geschäftsentwicklung im Jahr 2020 sowie einen Überblick über das Geschäftsjahr 2019. Nach einem erfolgreichen Start ins Jahr 2020 verzeichnete die Bäko-Zentrale im zweiten Quartal, insbesondere im April und Mai, starke Umsatzverluste bedingt durch die Corona-Pandemie. Die Umsatzentwicklung habe sich dank einsetzender Erholung im dritten Quartal zwar stabilisiert, das Vorjahresniveau konnte aber noch nicht erreicht werden. Ursprünglich erwartet wurde eine Geschäftsentwicklung mit einer Umsatzsteigerung von 1,6 Prozent, die nicht erreicht werden kann. Im Hinblick auf das Jahr 2019 sprach Vorstandssprecher Norbert Hupe von einem Wachstum des Gesamtumsatzes. Gestiegen ist der Umsatz demnach im Jahr 2019 um 2,6 Prozent und lag somit bei 1,479 Milliarden Euro (2018: 1,440 Milliarden Euro, 2017: 1,465 Milliarden Euro). Der Gesamtumsatz aller BÄKO-Regionalgenossenschaften war 2019 mit 2,3 Milliarden Euro auf Vorjahresniveau. Zudem wurden bei der virtuellen Generalversammlung folgende Mitglieder des Aufsichtsrates einstimmig wiedergewählt: Josef Baader, Frank Bachhausen, Roland Ermer, Ben Hartmann, Heinrich Traublinger jun. und Helmut Wiedemann. Michael Wippler schied satzungsgemäß aus dem Aufsichtsrat aus. Für ihn wurde Jürgen Hinkelmann neu gewählt. Auch seine Wahl erfolgte einstimmig.




-Anzeige-


Südback-Messerabatt



Die Fachmesse für das Bäcker- und Konditorenhandwerk ist abgesagt

Dennoch müssen Sie nicht auf Innovationen und Angebote von Boyens Backservice verzichten.
Wir blicken mit viel Optimismus und Zuversicht auf die zu erwartende Normalisierung der wirtschaftlichen Lage im kommenden Herbst. Die Vorhersagen prognostizieren einen Aufschwung, von dem unsere Branche profitieren wird.

Als Ihr langjähriger Partner für Bäckereitechnik und Bäckereigrundstoffe bleibt Boyens Backservice seiner Tradition stets verpflichtet!

Ehrlich und transparent, als Dankeschön für Ihre Treue, bieten wir Ihnen heute einen Preisvorteil:

Erhalten Sie vom 01. September bis zum 31. Oktober 2020 Ihren gewohnten Boyens Südback-Messerabatt und zwar auf das gesamte Boyens-Maschinenprogramm.

Nutzen Sie deshalb jetzt unser Angebot im Rabattzeitraum, solange unser vorproduzierter Südback Vorrat reicht.




4. Das Beste aus neu und alt



„Mein Anspruch ist es, die besten Brötchen der Welt zu haben“, sagt Claudia Wolther und ergänzt, dass man diesbezüglich nicht nur kältetechnisch auf einem sehr guten Weg sei. (Foto: BJ / Stefan Schütter 2020)


Claudia Wolther verfolgt keine aktive Expansionsstrategie, trotzdem wuchs ihr Betrieb langsam aber stetig immer weiter. So befand sich die alte Produktion schließlich an der Kapazitätsgrenze. Daher stand beispielsweise zuletzt ein Tiefkühlcontainer auf dem Hof, um mehr Frosterfläche zur Verfügung zu haben. 2019 ergab sich dann die Möglichkeit zum Umzug vom Standort in der Innenstadt ohne Erweiterungsmöglichkeiten in ein deutlich größeres Gebäude, das gut erreichbar am Ortsrand direkt an der Bundesstraße steht. In ihrer neuen Backstube hat sie zusammen mit Ungermann ein energieeffizientes Kälte­konzept realisiert, das auch modernisierte Altzellen umfasst.
Lesen Sie hier mehr …




5. Keine Chance dem Zufall



Johann und Johannes Schäfer vor ihrer im Mai 2020 eröffneten Produktion. Da ihnen während der Planungen Kollegen immer mit großer Offenheit begegneten, sind auch andere Bäcker bei ihnen nach Absprache herzlich willkommen. (Foto: Schäfer Dein Bäcker 2020)


Am Ende unseres Besuchs hat Johann Schäfer, Juniorchef von Schäfer Dein Bäcker aus Limburg, auch eine Frage an das Back Journal: „Wie viele erfolgreiche Bäcker mit 300 oder 400 Filialen kennen Sie?“ Die Zahl ist überschaubar, wir kennen jedenfalls mehr Betriebe, die mit dieser Größe nicht fertig wurden. Das weiß Schäfer natürlich auch und deshalb sieht er es als seine wie die Aufgabe seines Vaters Johannes, dass Schäfer Dein Bäcker die große Ausnahme von der Regel wird. Denn die Schäfers wollen wachsen und gehen auch ganz offen damit um.
Lesen Sie hier mehr …




6. Ireks präsentiert Qualitätsbroschüre



Ireks setzt auf der Bäckerwelt Messe neue Impulse mit der Qualitätsbroschüre. (Foto: Ireks 2020)


Auf der virtuellen Bäckerwelt Messe stellt Ireks die neue Qualitätsbroschüre Brot-Handwerk vor. Anschaulich wird darin aufgezeigt, wie man Brot mit verschiedenen Herstellungsverfahren und Zutaten das gewisse Etwas verleihen kann. Der Fokus liegt auf dem Einsatz von Vorteigen, die modern abgewandelt aber traditionell hergestellt werden. Weitere Informationen am virtuellen Messestand von Ireks. Die Broschüre erhalten Sie bei den  Ireks-Außendienstmitarbeitern.
Besuchen Sie Ireks auf der Bäckerwelt Messe.




7. VDB bietet Guideline Bakery Equipment-Webinar an


Aufgrund der Corona-Pandemie und der überregionalen Bedeutung des Themas „Guideline Bakery Equipment“ bietet die VDB diesen Fachvortrag am Dienstag, den 17. November 2020, um 16:00 Uhr als Webinar an. Die Guideline ist von einer Arbeitsgruppe ausgewiesener Fachleuten der Branche sowie in zahlreichen Arbeitssitzungen innerhalb der vergangenen acht Jahre erstellt worden. Die Fachleute der Maschinenbauer und Komponentenhersteller, Forschungseinrichtungen und Gesundheitsbehörden sowie auch der produzierenden Betriebe wollen damit das Hygienebewusstsein beim Bau und Betrieb von Produktions- und Verpackungsanlagen fördern. Mit Daniel Monavari konnte die VDB ein Mitglied der Arbeitsgruppe gewinnen, das als Praktiker im Produktionsbetrieb täglich im Rahmen seiner Tätigkeit mit Hygienefragen konfrontiert ist. Der Referent ist Bäckereitechniker und für die Qualität bei Schwarz Produktion (unter anderem Bonback) verantwortlich.

Das kostenfreie Webinar ist auf maximal 60 Minuten angesetzt und findet am Dienstag, den 17. November 2020, um 16:00 Uhr statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Unter https://www.gotomeet.me/VDB-Deutschland/webinar wurde ein Meetingraum eingerichtet, der etwa 15 Minuten vor Beginn des Webinars geöffnet sein wird. Es können maximal 250 Personen gleichzeitig an dem Webinar teilnehmen. Sollten Sie bislang nicht an solch einem Veranstaltungsformat teilgenommen haben, steht die Geschäftsstelle in Detmold unter Tel. 05231 61664-299 oder E-Mail info@vdb-ev.net für einen Test vorab zur Verfügung.




Impressum:
Presserechtlich verantwortlich für den Bäckerwelt-Newsletter ist die

INGER Verlagsgesellschaft mbH
Dirk Waclawek
Luisenstraße 34
49074 Osnabrück
DeutschlandTelefon: +49 (0) 541 580544-51
Telefax: +49 (0) 541 580544-99

E-Mail: waclawek@baeckerwelt.de
Internet: www.baeckerwelt.de

Geschäftsführung Trond Patzphal, Henning Tau
Vorsitzender des Aufsichtsrats: Klaus Peter Weber
Register: Amtsgericht Osnabrück HRB 201221

USt. ID: DE 256 842 267


Wenn Sie diese E-Mail nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 


Newsletter |

Liebe Leserin, lieber Leser,

schön, dass Sie hier sind. Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zum Inhalt des Artikels. Auf unseren Seiten moderieren wir die Diskussionen.

Aus rechtlichen Gründen speichern wir Ihren angegebenen Namen, Ihre angegebene E-Mailadresse und Ihre IP-Adresse. Nähere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bei Fragen, Anmerkungen und Kritik erreichen Sie unser Team unter redaktion@baeckerwelt.de.

Ihr Bäckerwelt Moderations-Team


Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und erscheinen daher zeitverzögert. Ein Recht auf Veröffentlichung gibt es nicht. Die Redaktion behält sich sinnwahrende Kürzungen vor.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare:

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden. Seien Sie die/der Erste!